26.01.2019 – Flinke-Beine-Tag Finsterwalde

Mit 22 flinken Nachwuchsschwimmern reiste der Schwimmverein Spremberg 1921 e.V. am 26.01.2019 nach Finsterwalde zum Flinke-Beine-Tag. Unser erster Wettkampf im Jahr 2019 war gleichzeitig ein Formtest nach nur wenigen Wochen Training im neuen Jahr, mit Fokus auf die Beine-Strecken. Im Finsterwalder Schwimmbecken nahmen es unsere jungen Sportler/innen wiedermal mit hervorragenden Leistungen gegen 139 Konkurrenten aus Cottbus, Berlin, Finsterwalde, Lübbenau/Calau, Senftenberg und Hoyerswerda auf.  Insgesamt konnten 31 Podestplätze erkämpft werden, davon 11x Goldmedal-1622523_640, sowie 10x Silber medal-1622529_640 und 10x Bronze , sowie zahlreiche Urkunden die bis Platz 6 belohnt wurden.

Einen absoluten Klasse-Wettkampf absolvierte Tom Otto Jannack (Jg.12), der nicht nur 3x Platz 1 sowie 1x Platz 2 gewann, sondern auch spitzenmäßige persönliche Bestzeiten schwamm. Trotzdessen dass Henrijette Kobus (Jg.12) gesundheitlich angeschlagen war, gewann sie ihre Paradestrecken abermals souverän mit 3x Platz 1 und musste sich nur über 25 B-B mit dem 3. Platz zufrieden geben. Ebenfalls auf dem Podest stand eine unserer jüngsten Nachwuchsschwimmerinnen Clara Möbius (Jg.13). Sie stand ebenso wie Lucian Gabriel Winkler (Jg.12) dreimal auf dem Siegerpodest und gewann 1x Platz 1, 1x Platz 2 und 1x Platz 3. Matilda Winderlich (Jg.09) gewann stand 1x ganz oben auf dem Siegerpodest und gewann dazu 2x Platz 3. Louis Krahl (Jg.11) gewann 1x Platz über 50 R-B und musste zwei weitere Siege aufgrund von vermeidbaren Disqualifikationen hergeben. Sowohl Ghianhu Nguyen, Simon Petrick (Jg.10), als auch Mattheo Winderlich (Jg.09) erkämpften 2x Platz 2 und 1x Platz 3 gegen zahlreiche Konkurrenten. Aber auch Anny Birk (Jg.12) und Hanna Opitz (Jg.13), die ebenfalls ihren ersten Wettkampf absolvierte, gewannen beide jeweils einen tollen 2. Platz. Abschließend gewann überraschenderweise auch Levi Richter (Jg.09) 2x Platz 3 über seine Paradestrecken im Wechselbeinschlag. Sowohl Levi R., als auch Matilda und Mattheo W. belohnten sich zusätzlich und knackten eine Vielzahl an Landes-Kadernormen in ihrer Altersklasse. In der 8×25 La-Staffel verpasste der SVS 1921 e.V. nur knapp das Podest mit dem 4. Platz, zeigte aber einen tollen Teamgeist mit lautstarken Anfeuerungen vom Beckenrand durch die Mannschaftskameraden.

Ebenfalls mit dabei waren Dennis Puls (Jg.10), Evelin Feuerfeil (Jg.12), Gina Joline Bartsch (Jg.10), Emma Kowal (Jg.12), Joyce Böhle (Jg.11), Hugo Möbius (Jg.11), Lisa Marie Scholz (Jg.10), Isabel Funke (Jg.09), Luna Greta Jannack (Jg.12), und Victoria Dreisvogt (Jg.11) die allesamt einen tollen Wettkampf absolvierten, viele neue Bestzeiten schwammen und teilweise sogar bis Platz 6 mit Urkunden belohnt wurden. Nun heißt es weiter fleißig trainieren, damit wir uns beim nächsten Wettkampf am 23.02.2019 in Cottbus abermals mit tollen Leistungen präsentieren – und wohlmöglich mit Medaillen belohnen können. Vielen Dank an alle engagierten Eltern, Wettkampfrichter- und helfer, sowie an die Trainerinnen Conny K. und Yvonne W. – Weiter so!

21.12.2018 – Weihnachtsbowling / Jahresabschlussfeier

Zum Abschluss des Jahres 2019, nahmen ebenso wie am Weihnachtsschwimmfest, zahlreiche Kinder und Jugendliche am traditionellen Weihnachtsbowling teil. Die Freude der Kinder, sich einmal ohne Training außerhalb des Schwimmbeckens zu begegnen, miteinander zu quatschen und Spaß zu haben – war Allen anzumerken. Nach spannenden Wettstreits um die meisten Punkte auf den Bowlingbahnen gab es für jeden Teilnehmer noch ein kleines Weihnachtsgeschenk.

Damit verabschieden wir alle Vereinsmitglieder, Nachwuchsschwimmer-/ und Jugendlichen, deren engagierte Eltern & Großeltern, sowie alle Unterstützer und Sponsoren des Schwimmverein Sprembergs ins bevorstehende Jahr 2019.

 

Wir sagen Danke & freuen uns auf das kommende Schwimmsportjahr 2019 – gemeinsam mit euch !

                

17.12.2018 – Weihnachtsschwimmfest Spremberg (vereinsintern)

Für alle schwimmbegeisterten Kinder und Jugendlichen im Schwimmverein Spremberg 1921 e.V. fand am 17.12.2018 unser vereinsinternes Weihnachtsschwimmfest statt. Im 1. Teil standen ausgewählte Wettkampfstrecken auf dem Plan, wo einige Trainingsschwerpunkte unserer jüngsten Nachwuchsschwimmer der vergangenen Wochen im Test-Wettkampf geschwommen wurden.  Nach einer kleinen Pause und Stärkung am vorbereiteten Imbiss durch zahlreiche Eltern, wurden noch einige Spaß-Staffelwettbewerbe im 2. Teil absolviert. Nach einer “Weihnachtsmützen-Staffel”, “Becher-auf-Brett-Staffel” und “Pool-Nudel-Reiten” gab es für alle Teilnehmer noch ein eine Erinnerungsmedaille sowie ein kleines Weihnachtssüßigkeitsgeschenk. Eine tolle Veranstaltung, die allen Kindern und zuschauenden Eltern viel Freude bereitet hat. 

01.12.2018 – Adventsschwimmen Görlitz

Für den letzten offiziellen Wettkampf im Jahr 2018 reisten 3 Spremberger Nachwuchsschwimmer/innen zum Adventsschwimmen nach Görlitz. Nach entspannter Anreise mit dem Zug, hieß es sich gegen starke sächsische Konkurrenz aus Dresden, Görlitz, Hoyerswerda und Bautzen durchzusetzen und um die begehrten Plätze 1-6 zu kämpfen, die allesamt mit Urkunden belohnt wurden.

In all seinen Starts wurde Mattheo Winderlich (Jg.09) mit Urkunden belohnt, der dabei sogar 4x auf dem Siegerpodest stand. Besonders hervorzuheben ist hierbei sein 1. Platz über 50 F in 38,84, wobei er seine persönliche Bestleistung in einem tollen Rennen um 2,5 Sekunden verbessern konnte. Gleichzeitig ist Mattheo W. mit dieser Zeit aktuell in den Top-50-Bestenliste in Norddeutschland. Matilda Winderlich (Jg.09) stand insgesamt 2x auf dem Siegerpodest und gewann den 1. Platz über 50 R-B und einen 2. Platz über 50 F. Ihre tolle Zeit von 57,01 über 50 R-B bedeutet gleichzeitig die Einstellung ihres eigenen Vereinsrekordes (VR) über diese Wettkampfstrecke. Gina Joline Bartsch (Jg.10) gewann eine Urkunde für den 3. Platz, sowie 2x Urkunden für den 4. Platz die sie beide in neuen persönlichen Bestzeiten erkämpfen konnte.

Zum Abschluss gab vom gastgebenden Verein SV Lok Görlitz eine kleine Adventsüberraschung für jedes teilnehmende Kind. Allen drei Teilnehmern Herzliche Glückwünsche zu den Erfolgen und neuen Bestzeiten, sowie ein Danke an Yvonne Winderlich für die gesamte Wettkampforganisation – und an Jaqueline G. als helfende Hand und Wettkampfrichterin.

24.11.2018 – Schwimm-Meeting Hoyerswerda

Ebenfalls am 24.11.2018 stand für die 8-11 Jährigen vom Schwimmverein Spremberg 1921 e.V. ein Wettkampf auf dem Plan – die Reise ging ins sächsische Hoyerswerda zum 14. Schwimm-Meeting. Hier präsentierten sich die 7 Sportler/innen vom Spremberger Schwimmnachwuchs abermals sehr erfolgreich gegen 111 Konkurrenten aus Dresden, Hoyerswerda, Kamenz, Klotzsche, Kirschau, Senftenberg und Cottbus. Insgesamt konnten 25 Medaillen erkämpft werden, davon 18x Goldmedal-1622523_640, sowie 5x Silber medal-1622529_640 und 2x Bronze medal-1622549_640.

Erfolgreichste Spremberger Starterin war Matilda Winderlich (Jg.09), die bei allen 4 Einzelstarts ganz oben auf dem Siegerpodest stand. Mit jeweils 4x Platz 1 und 1x Platz 2 standen dem ihr Zwillingsbruder Mattheo Winderlich (Jg.09) sowie Devan Michalak (Jg.08) kaum in etwas nach. Auch Gina-Joline Bartsch (Jg.10) erlebte mit 3x Platz 1 und 1x Platz 2 einen erfolgreichen Wettkampftag. Luca Fussan (Jg.07) erschwamm 2x Platz 1 und 1x Platz 2 und Simon Petrick (Jg.10), der zwei unglückliche Disqualifikationen hinnehmen musste, immerhin 2x Platz 1. Auch Bastian Koch (Jg.07) erkämpfte sich im gut besetzten 2007-er Jahrgang 2x Platz 3. Neben unzähligen neuen persönlichen Bestzeiten (PBZ) erreichte die 4x 50La-mixed-Staffel (Matilda W. Gina-Joline B., Luca F., Mattheo W.) einen tollen 2. Platz , sowie die 4x 50F-mixed-Staffel (Gina-Joline B., Matilda W. Bastian K., Luca F.) einen 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern und Medaillengewinnern, sowie ein Dankeschön an die mitgereisten Trainerinnen Cornelia K. und Yvonne W., aber auch Jaqueline G. die den Verein abermals als Wettkampfrichterin unterstützte.

24.11.2018 – Seepferdchen-Cup Potsdam

Am 24.11.2018 reisten zwei Nachwuchsschwimmerinnen des Schwimmverein Spremberg 1921 e.V. zum Seepferdchen-Cup nach Potsdam. In der neuen Potsdamer Schwimmhalle “blu” zeigten Alina Warmo (Jg.12) und Henrijette Kobus (Jg.12) hervorragende Leistungen gegen Konkurrentinnen aus Potsdam, Cottbus, Frankfurt/Oder, Brandenburg a.d.H., Wittenberg (Sachsen-Anhalt) und Zehlendorf (Berlin). Bei insgesamt 8 Starts standen beide Spremberger Nachwuchsschwimm-Mädels insgesamt 7-Mal auf dem Podium und gewannen dabei 4x Goldmedal-1622523_640, sowie 2x Silber medal-1622529_640 und 1x Bronze medal-1622549_640.

All ihre Starts konnte abermals Henrijette Kobus (Jg.12) vergolden, wobei sie diese in mehrfacher beeindruckender Art und Weise gewann. Einerseits konnte sie alle Wettkampfstrecken mit mehreren Sekunden Vorsprung auf die gleichaltrige Konkurrenz gewinnen, sogar teilweise mit besseren Zeiten als ihre 1-Jahr-älteren Konkurrentinnen der genannten Vereine. Darüber hinaus stellte sie auf den Beine-Strecken in R-B (26,09) und K-B (23,68) zwei neue fantastische Vereinsrekordzeiten auf, die die Erwartungen ihrer Trainer bei Weitem übertroffen haben. Aber auch Alina Warmo (Jg.12) zeigte eine tollen Wettkampf mit 3 neuen persönlichen Bestzeiten (PBZ) bei 4 Starts. Neben ihren Podiumsplätzen auf dem Silber -und Bronzerang knackte Alina W. sogar ihre erste Kaderzeit vom Landesschwimmverband Brandenburg über 25 B (28,28) in der laufenden Saison 2018/19.

Super gemacht, Mädels !

Schwimmverein Spremberg 1921 e.V. ehrt seinen Nachwuchslandeskader (NLK)

Für hervorragende Leistungen im Schwimmsport ehrte der Schwimmverein Spremberg 1921 e.V. seine 7 Nachwuchslandeskadersportler/innen für die Saison 2018/19. Alle 7 Kadersportler/innen knackten die vorgegebenen Kaderzeiten des Landeschwimmverband Brandenburg in den jeweiligen Altersklassen und gehören in der laufenden Saison 2018/19 dem Nachwuchslandeskader (NLK) Brandenburg an. Neben den auszeichnenden Urkunden gab es für jeden noch den “vereinsinternen” Landeskaderpokal für diese ausgezeichnete sportliche Leistung.

Zu den vereinseigenen Kadersportler/innen gehören: Henrijette Kobus (AK 8), die als einzige im ganzen Bundesland Brandenburg mit 6 Jahren bereits die geforderten Landes-Kaderzeiten der 8-jährigen unterbieten konnte, Gina-Joline Bartsch (AK 8), Simon Petrick (AK 8), Levi Richter (AK 9), Mattheo Winderlich (AK 9), Isabel Funke die auf dem Bild leider krankheitsbedingt fehlt (AK 9) und Matilda Winderlich (AK 9).

Herzlichen Glückwunsch, weiter so !

10.-11.11.2018 – Kurzbahn-Landesmeisterschaften Schwedt

Unter 325 Sportler aus 22 Vereinen der Länder Brandenburg, Mecklenburg Vorpommern und Nordrhein-Westfalen gab es bei den Offenen Kurzbahnmeisterschaften des Landes Brandenburg im Schwedter FEB AquariUM vom 10.11.-11.11.2018 auch einen Teilnehmer vom Schwimmverein Spremberg 1921 e.V. – David Richter (Jg.03). 

An diesem Wettkampfwochenende kürte sich David Richter zum 3-fachen Kurzbahnlandesmeister gegen starke Konkurrenten in den Jahrgängen 2003/2004. Über seine Paradestrecke Brust gelang es ihm in diesem Jahr die Landesmeistertitel über 50 B in 00:32,63 und 100 B in 01:10,57 in neuen Vereinsrekorden zu gewinnen, die bereits selbst von ihm aufgestellt wurden. Um das “Brust-Triple” perfekt zu machen brauchte es nur noch einen Sieg über seine Lieblingsstrecke 200 B, doch gerade auf dieser Wettkampfstrecke wurde er aufgrund eines technischen Fehlers disqualifiziert. Dennoch gelang es David sich auch über 400 L in 05:22,82 um mehrere Sekunden zu steigern und den Kurzbahnlandesmeistertitel in seiner Altersklasse für sich zu entscheiden. Seine kämpferische Leistung wurde über diese Disziplin sogar zusätzlich mit einem 3. Platz in der Offenen Wertung/”Königswertung” belohnt.

Aufgrund seiner hervorragenden Leistungen konnte sich David R. für den Norddeutschen Jugendländervergleich 2018 am 24./25.11.2018 in Bremen qualifizieren, um dort für den Landesschwimmverband zu starten und kann gleichermaßen als Sportler des Schwimmverein Spremberg 1921 e.V. seinen Heimatverein auf der norddeutschen Bühne vertreten. 

06.10.2018 – Spatzenschwimmen Fürstenwalde

Am 06.10.2018 stand für die Jahrgänge 2013 – 2009 der erste auswärtige Wettkampf in der neuen Saison 2018/19 auf dem Wettkampfplan – das Spatzenschwimmen in Fürstenwalde. Aufgrund der entfernten Anreise erwies sich dieser Wettkampftag vor allem für unsere jüngsten Nachwuchsschwimmer der Jahrgänge 2012 und 2011 als besonderes Erlebnis. Nun hieß es sich gegen den starken Schwimmnachwuchs aus dem gesamten Bundesland durchzusetzen und der Erlernte aus dem Training im Wettkampf zu zeigen. Trotz einiger krankheitsbedingter Absagen zeigten unsere 13 gestarteten Nachwuchsschwimmer eine tolle Mannschaftsleistung mit tollen neuen Bestzeiten. Insgesamt konnten 24 Medaillen aus dem Fürstenwalder Schwimmbecken gefischt werden, davon 9x Goldmedal-1622523_640, sowie 7x Silber medal-1622529_640 und 8x Bronze medal-1622549_640.

Mit 4x Platz 1 bei 4 Einzelstarts und oftmals mehreren Sekunden Vorsprung vor der gleichaltrigen Konkurrenz machte erneut Henrijette Kobus (Jg.12) auf sich aufmerksam. Henrijette knackte ebenso 2 Vereinsrekorde, die ohnehin von ihr selbst aufgestellt wurden. Auch Alina Warmo (Jg.12) erkämpfte sich 4 Medaillen im starken 2012-er Jahrgang der Mädchen und gewann 2x Platz 1 und 2x Platz 3. Weiter aus dem 2012er-Mädchenjahrgang vom SV Spremberg 1921 e.V. gewannen Anny Birk (Jg.12) 2x Platz 2, sowie Ghianu Nguyen (Jg.12) und Luna Greta Jannack (Jg.12) jeweils 1x Platz 3. Knapp das Podest verpasste Emma Kowal (Jg.12) trotz eines guten Wettkampfes mit neuen persönlichen Bestzeiten. Dem standen unsere 2012er-Jungen kaum in etwas nach, denn Tom Otto Jannack (Jg.12) gewann ebenso 4 Medaillen mit 1x Platz und 3x Platz 2, sowie Lucian Gabriel Winkler (Jg.12) 1x Platz 1 und 1x Platz 3. Auch Erich Rapsch (Jg.11) zeigte Fürstenwalde seinen mit Abstand stärksten Wettkampf und belohnte sich erstmals selbst mit seiner ersten Medaille und 1x Platz 3. Abschließend gewann die 4x 25 F Staffel der Mädchen (Henrijette, Anny, Gianhu, Alina) einen tollen 3. Platz in einem knappen Rennen und lediglich 3 Sekunden Rückstand auf die Gewinnerstaffel aus Schwedt. Diese Platzierung ist vor allem dahingehend eine besondere Leistung, da die Spremberger Staffel ausschließlich aus Jahrgang 2012 bestand, die Staffel aber auch mit 2011-er Mädchen geschwommen werden konnte.

Im 2. Abschnitt starteten lediglich 4 Spremberger Nachwuchsschwimmer in den Jahrgängen 2010 – 2009. Hier konnte Simon Petrick (Jg.12) ebenfalls 4 Medaillen bei 4 Einzelstarts und gewann 1x Platz 1, 1x Platz 2 und 2x Platz 3. Bei den Landesmeisterschaften im Juni noch als Vize-Meister gekrönt, war Simon in einem spannenden Rennen über 50 F bei diesem Wettkampf sogar schneller als sein Konkurrent und amtierender Landesmeister aus Eisenhüttenstadt. Levi Richter (Jg.09) schmetterte über 25 S zur Silbermedaille. Auch Isabel Funke (09) und Gina Joline Bartsch (Jg.10) waren in Fürstenwalde am Start und zeigten einen guten Wettkampf.

15.09.2018 – Lausitzer Bestenermittlung AK F/E Spremberg

lbe-spb-hpAm 15.09.2018 fand für die Jahrgänge 2012 – 2009 der Saisonbeginn und Auftaktwettkampf der Saison 2018/19 statt – die Lausitzer Bestenermittlung in der heimischen Schwimmhalle in Spremberg. Alle 24 Nachwuchsschschwimmer/innen vom gastgebenden Schwimmverein Spremberg 1921 e.V. zeigten hier eine hervorragende Mannschaftsleistung gegen die teilnehmenden Vereine aus Cottbus, Finsterwalde und Frankfurt/Oder.

Insgesamt konnten 55 Medaillen erschwommen werden, davon 25x Goldmedal-1622523_640, sowie 15x Silber medal-1622529_640 und 15x Bronze medal-1622549_640 ! Damit präsentierte sich der Spremberger Schwimmverein abermals so erfolgreich wie nie zuvor in der Vereinshistorie bei diesem Wettkampf, der erst seit dem vergangenen Jahr in Spremberg ausgetragen wird.

1. Plätze und ganz oben auf dem Siegerpodest standen: 4x Henrijette Kobus (Jg.12), 3x Simon Petrick (Jg.10), 2x Lucian Winkler (Jg.12), 2x Tom Jannack (Jg.12), 2x Marc Barwisch (Jg.12), 2x Thomas Knauer (Jg.10),2x Isabel Funke (Jg.09), 2x Levi Richter (Jg.09),  1x Anny Birk (Jg.12), 1x Emma Kowal (Jg.12), 1x Gianhu Nguyen (Jg.12),  1x Lisa Scholz (Jg.10), 1x Matilda Winderlich (Jg.09), 1x Mattheo Winderlich (Jg.09)

2. Plätze und mit Silber belohnt wurden: 2x Gianhu Nguyen (Jg.12), 2x Lennox Richter (Jg.11), 2x Tom Jannack (Jg.12),1x Emma Kowal (Jg.12), 1x Alina Warmo (Jg.12), 1x Luna Jannack (Jg.12), 1x Lucian Winkler (Jg.12), 1x Victoria Dresvoigt (Jg.11), 1x Lisa Scholz (Jg.10), 1x Simon Petrick (Jg.10) 1x Levi Richter (Jg.09), 1x Matilda Winderlich (Jg.09), 1x Mattheo Winderlich (Jg.09)

3. Plätze und mit Bronze auf dem Siegerpodest waren: 2x Alina Warmo (Jg.12), 1x Anny Birk (Jg.12), 1x Evelin Feuerfeil (Jg.12), 1x Gianhu Nguyen (Jg.12), 1x Lucian Winkler (Jg.12), 1x Lennox Richter (Jg.11), 2x Thomas Knauer (Jg.10), 1x Dennis Puls (Jg.10), 1x Gina-Joline Bartsch (Jg.10), 2x Matilda Winderlich (Jg.09), 1x Mattheo Winderlich (Jg.09)

Neben unzähligen neuen persönlichen Bestzeiten der Medaillengewinner verbesserten sich ebenso Erich Rapsch (Jg.11), Mika Moldenhauer (Jg.12) um mehrere Sekunden auf ihren Wettkampfstrecken. Seinen ersten Schwimmwettkampf absolvierte Hugo Möbius (Jg.11) mit tollen Leistungen.

In den jüngsten Jahrgängen 2012 und 2011 stellten die Spremberger Schwimmer insgesamt 3 Mannschaften, wobei die 1. Mannschaft (Alina W., Henrijette K., Victoria D., Lennox R.) vom Schwimmverein Spremberg souverän gewann, während sich die 2. Mannschaft (Gianhu N., Anny B., Tom J., Marc B.) sogar den 3. Platz auf dem Podium erkämpfen konnte. Die 3. Mannschaft (Erich R., Emma K., Luna J., Lucian W.,) freute sich gleichermaßen mit den Teamkameraden einen Staffelwettbewerb zu absolvieren und landete auf dem 4. Platz. In den Jahrgängen 2010 – 2009 landete die 1. Mannschaft (Matilda W., Isabel F., Simon P., Mattheo W.) in einem hochklassigen Rennen mit schnellen Zeiten auf dem 2. Platz, während die 2. Mannschaft (Levi R., Gina-Joline B., Lisa S., Thomas K.) Fünfter gegen Mannschaften aus Cottbus und Finsterwalde wurden.

Nun heißt es weiter fleißig trainieren, damit wir uns beim nächsten Wettkampf am 06.10.2018 in Fürstenwalde abermals mit tollen Leistungen präsentieren – und wohlmöglich mit Medaillen belohnen können. Vielen Dank an alle engagierten Eltern, Wettkampfrichter- und helfer, sowie an die motivierenden & lautstarken Trainerinnen Kora B. und Yvonne W. – Weiter so!