13.04.2019 – Internationales Nachwuchsschwimmfest Cottbus

Am 13.04.2019 stand der bedeutendste Wettkampf Südbrandenburgs auf dem Wettkampfplan – das Internationale Nachwuchsschwimmfest in Cottbus mit zahlreichen Wettkampfstrecken auf der Langbahn. Der Schwimmverein Spremberg 1921 e.V. nahm es mit 6 Nachwuchsschwimmern gegen 257 Sportler aus Brandenburg, Berlin, Sachsen, Niedersachsen und dem benachbarten Polen auf. In den Jahrgängen 2011 und älter konnten auf den 50m, 100m und 200m Strecken aller vier Schwimmarten sowie den 200m Lagen um die begehrten Medaillen gekämpft werden, wobei die punktbeste Leistung in den jeweiligen Jahrgängen sogar mit einem Pokal ausgezeichnet wurde.

Insgesamt erkämpfte der Spremberger Schwimmnachwuchs alleine in den Jahrgängen 2010 und 2009 tolle 9 Podestplätze, wobei 3x Gold medal-1622523_640, sowie 4x Silber medal-1622529_640 und 2x Bronze  medal-1622549_640aus dem Cottbuser Wettkampfbecken gefischt werden konnten. Ein absoluten Spitzenwettkampf zeigte Simon Petrick (Jg.2010), der nicht nur 3x Gold und 2x Silber gegen starke Konkurrenz gewann, sondern auch mit dem Pokal für die punktbeste Leistung im Jahrgang 2010 für seine Leistung über 50 F (00:39,17) ausgezeichnet wurde. In der Pokalwertung war Simon mit 152 DSV-Punkten genau punktgleich mit seinem Eisenhüttenstädter Rivalen Ande Bührig (Jg. 2010), der für seine tolle Leistung über 100R ebenfalls den Pokal überreicht bekam. Ebenfalls auf dem Siegerpodest stand Mattheo Winderlich (Jg.2009), der 2x Platz 2 erkämpfte, sowie Matilda Winderlich (Jg.2009) und Levi Richter (Jg.2009) die beide jeweils 1x Platz 3 erreichten. Für Gina Joline Bartsch (Jg.2010) reichte es oftmals knapp nicht auf das Siegerpodest, dennoch machte sie einen starken Wettkampf mit durchgängig neuen Bestzeiten auf allen Wettkampfstrecken. Darüber hinaus startete auch Vicotoria Dreisvogt (Jg.2011), die ihren ersten großen Wettkampf bestritt und dabei vor allem jede Menge Erfahrung sammeln konnte.

Zusammengefasst konnten von 28 Einzelstarts insgesamt 19 Top-5-Platzierungen erreicht – sowie zahlreiche neue Bestzeiten auf der Langbahn verbucht werden. Vor allem unseren drei 2009-er Nachwuchsschwimmern Levi, Mattheo & Matilda merkte man die Müdigkeit und Belastung der vergangenen Wochen nach drei Wettkampfwochenenden auf der Langbahn jedoch deutlich an. Vielen Dank an die Trainer Max H. und Doreen P. für die Unterstützung an diesem Wettkampftag, sowie den mitgereisten Eltern für euer herausragendes Engagement – allen voran Y. Winderlich, die unsere Sportler/innen bei allen Wettkämpfen der vergangenen drei Wochenenden aktiv unterstützte.

06.04.-07.04.2019 – Offene Landesmeisterschaften Brandenburg Potsdam

Vom 06.04.-07.04.2019 fand der Saisonhöhepunkt in unserem Wettkampfkalender für die Jg. 2009 u.ä. statt – die Offenen Landesmeisterschaften für das Bundesland Brandenburg in der Schwimmhalle “blu” in Potsdam. In diesem Jahr hieß es sich nicht nur gegen die besten Schwimmer/innen des eigenen Bundeslandes zu behaupten, sondern es auch mit Sportlern aus zahlreichen Stützpunkten der Schwimmverbände Sachsen und Berlin aufzunehmen. Von 528 Teilnehmern, die an beiden Wettkampftagen insgesamt 2820 Einzelstarts absolvierten, nahmen 5 hochmotivierte Sportler des Schwimmverein Spremberg 1921 e.V. an den diesjährigen Landesmeisterschaften teil.

Erfolgreichste Teilnehmerin war Elena Maxime Möbius (Jg. 2005), die sich über 400 La zur medal-1622529_640 Vize-Landesmeisterin kürte und über 200 S mit einem 4. Platz nur knapp das Podest verpasste. Herzlichen Glückwunsch Elena! Ihre erste großen Landesmeisterschaften absolvierten Matilda und Mattheo Winderlich, Isabel Funke und Levi Richter (alle Jg.2009) mit tollen Leistungen in einem ohnehin hart umkämpften Jahrgang, in dem teilweise über 20 Sportlern in den einzelnen Wettkampfdisziplinen um die Medaillen kämpften. Alle vier Spremberger Nachwuchsschwimmer erzielten in jeden ihrer Starts eine neue persönliche Bestzeit und steigerten sich sogar gegenüber dem Testwettkampf aus Dresden in der vorherigen Woche um mehrere Sekunden – das ist eine fantastische Leistung und tolle Vorbereitung ihrer Trainerin Conny Koch. Belohnt wurden diese Leistungen mit 11 Top-Ten-Platzierungen. Ihre besten Platzierungen mit einem 5. Platz erreichten Matilda Winderlich über 200R, Levi Richter über 100S und Isabel Funke ebenfalls über 100S. Mattheo Winderlich erkämpfte sich einen 8. Platz über 50S. Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen, das war Klasse!

Abschließend auch eine Gratulation an die Trainerin C. Koch, die ihre Trainingsgruppe hervorragend auf diesen Saisonhöhepunkt vorbereitet und betreut hat. Danke an die mitgereisten, laustarken und unterstützenden Eltern, sowie ein Extra-Lob an Jacqueline Grahl, die den Schwimmverein abermals als Wettkampfrichterin vertrat. 

31.03.2019 – Dresd’ner Frühjahrespreis Dresden

Am 31.03.2019 fuhr eine kleine Auswahl von 7 Sportler/innen vom SV Spremberg 1921 e.V. in die sächsische Landeshauptstadt nach Dresden. Die Wettkampfreise ging zum Dresd’ner Frühjahrspreis, als abschließenden Test auf der 50m-Bahn vor den Landesmeisterschaften Brandenburg, die in der kommenden Woche als Saisonhöhepunkt auf dem Wettkampfplan stehen. Die Popularität des Wettkampfes zeigt die Teilnahme von insgesamt 644 Teilnehmern aus zahlreichen deutschen Vereinen, Polen und Tschechien, die insgesamt 3.600 Einzelstarts absolvierten. In Anbetracht dieser hochkarätigen Konkurrenz, ging es also darum neue Erfahrung auf der Langbahn zu sammeln, persönliche Bestzeiten zu schwimmen und Wettkampfluft auf der “großen Bühne” zu schnuppern.

Die besten Ergebnisse und gleichermaßen eine Top-5-Platzierung erreichten Mattheo Winderlich (Jg.2009) und Gina Joline Bartsch, beide über 50 S. Ebenfalls am Wettkampf nahmen Simon Petrick (Jg.2010), Isabel Funke (Jg. 2009), Matilda Winderlich (Jg.2009), Levi Richter (Jg.2009) und Elena Maxime Möbius (Jg.2005) teil, die insgesamt 10 Top-Ten-Platzierungen bei 16 Einzelstarts erkämpften! Darüber hinaus erreichten alle Sportler/innen, in allen Einzelstarts ausnahmslos neue persönliche Bestzeiten. Rundum eine gelungene Generalprobe für die bevorstehenden Landesmeisterschaften.

09.03.2019 – Lausitzer Mehrkämpfer (AK E-D) Spremberg

Am 09.03.2019 wurde wieder in der heimischen Schwimmhalle in Spremberg um die Lausitzer Mehrkämpfer-Titel in den Jahrgängen 2011 – 2008 (AK E-D) gekämpft. In diesem Jahr schwammen insgesamt 54 Nachwuchsschwimmer/innen aus Cottbus, Finsterwalde, Forst und Spremberg um die begehrten Mehrkampfmeistertitel ihrer Altersklassen im kleinen und großen Mehrkampf. Für den Schwimmverein Spremberg 1921 e.V. ging eine große Mannschaft mit 17 Sportler/innen in den Mehrkämpfen an den Start. Es war der erste Heimwettkampf für den Spremberger Schwimmverein im Jahr 2019. In Andacht an den Tod unseres langjährigen Vereinsmitglieds, Sportlers, Übungsleiters, und Ehrenmitglieds Florian Herrmann, wurde dieser mit einer Schweigeminute beim Wettkampf geehrt.

Insgesamt konnten 3 Mehrkampfmeistertitel medal-1622523_640, 4 Vize-Mehrkampfmeistertitel  medal-1622529_640 und 2-Mal den 3. Platz  medal-1622549_640 in der Mehrkampfwertung durch den SVS 1921 e.V. erreicht werden, die mit edlen Medaillen und Urkunden belohnt wurden. Dabei konnten folgende Endergebnisse und Platzierungen im kleinen Mehrkampf von:

  • Isabel Funke (Jg.09) – 1. Platz und Lausitzer Mehrkampfsiegerin im kl. MK
  • Levi Richter (Jg.09) – 1. Platz und Lausitzer Mehrkampfsieger im kl. MK
  • Joyce Böhle (Jg.11) – 1. Platz und Lausitzer Mehrkampfsiegerin im kl. MK
  • Lisa Marie Scholz (Jg.10) – 2. Platz und Lausitzer Vize-Mehrkampfsiegerin im kl. MK
  • Laurens Wolf (Jg.11) – 2. Platz und Lausitzer Vize-Mehrkampfsieger im kl. MK
  • Dennis Puls (Jg.10) – 2. Platz und Lausitzer Vize-Mehrkampfsieger im kl. MK
  • Hugo Möbius (Jg.11) – 3. Platz im kl. MK

und folgende Endergebnisse und Platzierungen im großen Mehrkampf erzielt werden:

  • Matilda Winderlich (Jg.09) – 2. Platz und Lausitzer Vize-Mehrkampfsiegerin im gr. MK
  • Mattheo Winderlich (Jg.09) – 3. Platz im gr. MK

Ebenfalls ein Mehrkampfergebnis konnte Lennox Richter (Jg.11) erzielen, der in seinem hartumkämpften Jahrgang im großen MK einen 7. Platz erreichte. Dafür wurde er immerhin mit einer tollen Urkunde belohnt. Der strenge Mehrkampfmodus, bei dem alle Zeiten über die jeweiligen Strecken addiert werden, bestrafte etwaige Disqualifikationen sehr hart, zumal in der Folge kein Mehrkampfergebnis erreicht werden konnte. Diese Erfahrung mussten ärgerlicherweise Simon Petrick (Jg.10), Thomas Knauer (Jg.10), Louis Krahl (Jg.11) und Victoria Dreisvogt (Jg.11) machen, die allesamt dennoch einen starken Wettkampf mit zahlreichen neuen persönlichen Bestzeiten (PBZ) absolvierten. 

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer, sowie ein großes Lob und vielen Dank an alle Helfer und Wettkampfrichter bei diesem heimischen Wettkampf, dessen Organisation und Durchführung hervorragend funktioniert haben.

28.02.2019 – Florian Hermann

Nachruf

Am 28. Februar verstarb im Alter von 79 Jahren unser ehemaliger Trainer und unser ehemaliges Ehrenmitglied

Florian Hermann

Als aktiver Schwimmer und Wasserballer und später über viele Jahrzehnte als ehrenamtlicher Trainer  bestimmte er den Schwimmsport in Spremberg. Vielen Kindern und Jugendlichen brachte er den Schwimmsport nah und war deren Vorbild.

Wir werden Ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Der Vorstand des Schwimmvereins Spremberg 1921 e.V. im Namen aller Sportlerinnen und Sportler

23.02.2019 – Winterschwimmfest Cottbus – 1. Abschnitt (Jg. 2013-2012)

Die Aufregung bei unseren 15 jüngsten Nachwuchsschwimmern war am 23.02.2019 groß, denn für sie stand das Cottbuser Winterschwimmfest im 1. Abschnitt auf dem Wettkampfplan. Insgesamt erkämpfte der Spremberger Schwimmnachwuchs in den Jahrgängen 2013 und 2012 sensationelle 24 Podestplätze, wobei die Kinder mit 9x Goldmedaillen medal-1622523_640, sowie 8x Silbermedaillen medal-1622529_640 und 7x Bronzemedaillen  medal-1622549_640 ausgezeichnet wurden. Mit diesem Medaillenspiegel konnte an den erstmaligen Erfolg aus dem Vorjahr angeknüpft werden, denn auch in diesem Jahr war der Spremberger Schwimmnachwuchs in der 1. Abschnittswertung die erfolgreichste Mannschaft und setzte sich abermals vor den Landesleistungsstützpunkten Cottbus und Eisenhüttenstadt durch – ein fantastischer Erfolg!

Alle ihre Einzelstarts, sowie den Staffelstart mit der 1. Mannschaft konnte Henrijette Kobus (Jg.12) vergolden. Darüber hinaus stellte sie über 25 F in 00:20,48 einen Cottbuser Hallenrekord (HR) ein, der für dieses Alter bis zu diesem Zeitpunkt vom Eisenhüttenstädter Ausnahmetalent Nora Bölicke gehalten wurde. Alina Warmo (Jg.12), die in derselben Trainingsgruppe trainiert, war mit 2x Platz 1 und 1x Platz 2 ebenfalls sehr erfolgreich bei diesem Wettkampf. Eine unserer jüngsten Nachwuchsschwimmerinnen ist Clara Möbius (Jg.13). Sie stand jeweils 1x auf Platz 1, 2 und 3 auf dem Siegerpodest. Tom Otto Jannack (Jg.12) versilberte trotz mehrerer Wochen Trainingspause alle seine 3 Einzelstarts mit dem 2. Platz. Darüber hinaus gewannen Lucian Gabriel Winkler (Jg.12) 1x Platz 1 und 1x Platz 3, sowie Marc Barwisch (Jg.12) und Ghianhu Nguyen (Jg.12) 1x Platz 2 und 1x Platz 3. Ebenfalls ausgezeichnet wurden Anny Birk (Jg.12) und Emma Kowal (Jg.12) mit jeweils 1x Platz 3, sowie Janne Löwa (Jg.13) die in ihrem ersten Wettkampf ebenfalls einen tollen 3. Platz nach nur wenigen Wochen Schwimmtraining erreichen konnte. Auch wenn es noch nicht ganz für die Podestplätze reichten, absolvierten Mika Moldenhauer (Jg.12), Luna Greta Jannack (Jg.12) und Evelin Feuerfeil (Jg.12) einen Wettkampf mit vielen neuen Bestzeiten. Auch Augustin Struck (Jg.13) und Finja Muthke (Jg.12) die beide ihren ersten Wettkampf absolvierten, zeigten mit tollen Leistungen was sie in nur wenigen Wochen Training gelernt haben.

In den abschließenden Staffelwettbewerben ließen es die Spremberger Mannschaften noch einmal krachen, denn es standen über die 4×25 F mixed-Staffeln 3 Mannschaften aus Spremberg auf dem Startblock. In der Besetzung um Henrijette K., Tom Otto J., Anny B. und Lucian Gabriel W. konnte nicht nur der Staffelsieg errungen werden, sondern Ghianhu N., Marc B., Emma K. und Alina W. erkämpften darüber hinaus den 2. Platz vor der Mannschaft aus Cottbus. Die Freude bei den Kindern war riesig, nicht nur über die Medaillen sondern auch über die gewonnen Gummibärchentüten. Abgerundet wurde die tolle Mannschaftsleistung mit einem 4. Platz durch Mika M., Clara M., Evelin F. und Luna Greta J.

23.02.2019 – Winterschwimmfest Cottbus – 2. Abschnitt (Jg. 2011-2008)

Der Spremberger Schwimmnachwuchs in den Jahrgängen 2011 – 2009 knüpfte nahtlos an die hervorragenden Leistungen ihrer jüngeren Mannschaftskameraden an. Am Ende dieses 2. Wettkampfabschnittes standen 26 Podestplätze zu Buche, wobei die Kinder mit 11x Goldmedaillen medal-1622523_640, sowie 8x Silbermedaillen medal-1622529_640 und 7x Bronzemedaillen  medal-1622549_640 ausgezeichnet wurden.

Erfolgreichster Starter in diesem Abschnitt war Simon Petrick (Jg.10), der in all seinen Einzelstarts auf dem Siegerpodest stand. Insgesamt gewann er 2x Platz 1, 1x Platz 2 und 2x Platz 3. Ein klasse Wettkampf zeigte auch Louis Krahl (Jg.11), der nicht nur 2x Platz 1, 1x Platz 2 und 1x Platz 3 gegen zahlreiche Konkurrenten in seinem Jahrgang gewann, sondern gleichermaßen zwei neue Vereinsrekorde (VR) über 25 D-B und 25 K-B aufstellte. Die Reihe der erfolgreichen Jungen im Spremberger Nachwuchsschwimmteam ergänzen Mattheo Winderlich (Jg.09) mit 1x Platz 1 und 3x Platz 2, Thomas Knauer (Jg.10) mit 2x Platz 1 und 1x Platz 3, sowie Levi Richter (Jg.09) mit 1x Platz 1 und 2x Platz 3 und einem sensationellen VR über 50 R-B. Dass sich intensives und regelmäßiges Training auszahlt, zeigte Matilda Winderlich (Jg.09) sehr erfolgreich gegen ihre starken Konkurrentinnen aus Cottbus und Finsterwalde, wobei sie 2x auf Platz 1, 1x auf Platz 3 stand und zusätzlich einen spitzenmäßigen neuen VR über 50 K-B aufstellte. Ebenfalls den Einzelwertungen ganz oben auf dem Siegerpodest stand 1x Gina Joline Bartsch (Jg.10), 1x auf dem 2. Platz Lisa Marie Scholz (Jg.10) und Isabel Funke (Jg.09) 1x auf Platz. 3. Teilweise knapp die Podestplätze in den Einzelstarts verfehlten Laurens Wolf (Jg.11), Hugo Möbius (Jg.11), Joyce Böhle (Jg.11), Victoria Dreisvogt (Jg.11) und Dennis Puls (Jg.10), die allesamt einen starken Wettkampf zeigten und in jedem Start eine neue persönliche Bestleistung aufstellten.

In den abschließenden Staffelwettbewerben konnte der Spremberger Schwimmverein erstmals Mannschaften über die 6×25 F jeweils männlich/weiblich aufstellen. Während die Mädchen in der Besetzung Matilda W., Gina Joline B., Joyce Böhle, Lisa Marie S., Isabel F. und Victoria D. mit einem überraschenden 3. Platz auf dem Siegerpodest standen, musste die Jungenstaffel um Simon P., Louis K., Mattheo W., Levi R., Dennis P. und Thomas Knauer eine ärgerliche Disqualifikation hinnehmen, wobei diese Staffel dennoch in einem spannenden Rennen den 2. Platz gegen starke Konkurrenz erkämpfen konnte.

Wie im Jahr 2018, beendet der Schwimmverein Spremberg 1921 e.V. das Winterschwimmfest in Cottbus mit 50 Medaillen ! Herzlichen Glückwunsch an all unsere Medaillengewinner und Sportler mit vielen neuen Bestzeiten. Ein großes Dankeschön an alle Vereinsfunktionäre, Trainer, Betreuer, Eltern und Großeltern die uns unterstützen und diesen Weg mit uns gehen – Weiter So !

26.01.2019 – Flinke-Beine-Tag Finsterwalde

Mit 22 flinken Nachwuchsschwimmern reiste der Schwimmverein Spremberg 1921 e.V. am 26.01.2019 nach Finsterwalde zum Flinke-Beine-Tag. Unser erster Wettkampf im Jahr 2019 war gleichzeitig ein Formtest nach nur wenigen Wochen Training im neuen Jahr, mit Fokus auf die Beine-Strecken. Im Finsterwalder Schwimmbecken nahmen es unsere jungen Sportler/innen wiedermal mit hervorragenden Leistungen gegen 139 Konkurrenten aus Cottbus, Berlin, Finsterwalde, Lübbenau/Calau, Senftenberg und Hoyerswerda auf.  Insgesamt konnten 31 Podestplätze erkämpft werden, davon 11x Goldmedal-1622523_640, sowie 10x Silber medal-1622529_640 und 10x Bronze , sowie zahlreiche Urkunden die bis Platz 6 belohnt wurden.

Einen absoluten Klasse-Wettkampf absolvierte Tom Otto Jannack (Jg.12), der nicht nur 3x Platz 1 sowie 1x Platz 2 gewann, sondern auch spitzenmäßige persönliche Bestzeiten schwamm. Trotzdessen dass Henrijette Kobus (Jg.12) gesundheitlich angeschlagen war, gewann sie ihre Paradestrecken abermals souverän mit 3x Platz 1 und musste sich nur über 25 B-B mit dem 3. Platz zufrieden geben. Ebenfalls auf dem Podest stand eine unserer jüngsten Nachwuchsschwimmerinnen Clara Möbius (Jg.13). Sie stand ebenso wie Lucian Gabriel Winkler (Jg.12) dreimal auf dem Siegerpodest und gewann 1x Platz 1, 1x Platz 2 und 1x Platz 3. Matilda Winderlich (Jg.09) gewann stand 1x ganz oben auf dem Siegerpodest und gewann dazu 2x Platz 3. Louis Krahl (Jg.11) gewann 1x Platz über 50 R-B und musste zwei weitere Siege aufgrund von vermeidbaren Disqualifikationen hergeben. Sowohl Ghianhu Nguyen, Simon Petrick (Jg.10), als auch Mattheo Winderlich (Jg.09) erkämpften 2x Platz 2 und 1x Platz 3 gegen zahlreiche Konkurrenten. Aber auch Anny Birk (Jg.12) und Hanna Opitz (Jg.13), die ebenfalls ihren ersten Wettkampf absolvierte, gewannen beide jeweils einen tollen 2. Platz. Abschließend gewann überraschenderweise auch Levi Richter (Jg.09) 2x Platz 3 über seine Paradestrecken im Wechselbeinschlag. Sowohl Levi R., als auch Matilda und Mattheo W. belohnten sich zusätzlich und knackten eine Vielzahl an Landes-Kadernormen in ihrer Altersklasse. In der 8×25 La-Staffel verpasste der SVS 1921 e.V. nur knapp das Podest mit dem 4. Platz, zeigte aber einen tollen Teamgeist mit lautstarken Anfeuerungen vom Beckenrand durch die Mannschaftskameraden.

Ebenfalls mit dabei waren Dennis Puls (Jg.10), Evelin Feuerfeil (Jg.12), Gina Joline Bartsch (Jg.10), Emma Kowal (Jg.12), Joyce Böhle (Jg.11), Hugo Möbius (Jg.11), Lisa Marie Scholz (Jg.10), Isabel Funke (Jg.09), Luna Greta Jannack (Jg.12), und Victoria Dreisvogt (Jg.11) die allesamt einen tollen Wettkampf absolvierten, viele neue Bestzeiten schwammen und teilweise sogar bis Platz 6 mit Urkunden belohnt wurden. Nun heißt es weiter fleißig trainieren, damit wir uns beim nächsten Wettkampf am 23.02.2019 in Cottbus abermals mit tollen Leistungen präsentieren – und wohlmöglich mit Medaillen belohnen können. Vielen Dank an alle engagierten Eltern, Wettkampfrichter- und helfer, sowie an die Trainerinnen Conny K. und Yvonne W. – Weiter so!

21.12.2018 – Weihnachtsbowling / Jahresabschlussfeier

Zum Abschluss des Jahres 2019, nahmen ebenso wie am Weihnachtsschwimmfest, zahlreiche Kinder und Jugendliche am traditionellen Weihnachtsbowling teil. Die Freude der Kinder, sich einmal ohne Training außerhalb des Schwimmbeckens zu begegnen, miteinander zu quatschen und Spaß zu haben – war Allen anzumerken. Nach spannenden Wettstreits um die meisten Punkte auf den Bowlingbahnen gab es für jeden Teilnehmer noch ein kleines Weihnachtsgeschenk.

Damit verabschieden wir alle Vereinsmitglieder, Nachwuchsschwimmer-/ und Jugendlichen, deren engagierte Eltern & Großeltern, sowie alle Unterstützer und Sponsoren des Schwimmverein Sprembergs ins bevorstehende Jahr 2019.

 

Wir sagen Danke & freuen uns auf das kommende Schwimmsportjahr 2019 – gemeinsam mit euch !

                

17.12.2018 – Weihnachtsschwimmfest Spremberg (vereinsintern)

Für alle schwimmbegeisterten Kinder und Jugendlichen im Schwimmverein Spremberg 1921 e.V. fand am 17.12.2018 unser vereinsinternes Weihnachtsschwimmfest statt. Im 1. Teil standen ausgewählte Wettkampfstrecken auf dem Plan, wo einige Trainingsschwerpunkte unserer jüngsten Nachwuchsschwimmer der vergangenen Wochen im Test-Wettkampf geschwommen wurden.  Nach einer kleinen Pause und Stärkung am vorbereiteten Imbiss durch zahlreiche Eltern, wurden noch einige Spaß-Staffelwettbewerbe im 2. Teil absolviert. Nach einer “Weihnachtsmützen-Staffel”, “Becher-auf-Brett-Staffel” und “Pool-Nudel-Reiten” gab es für alle Teilnehmer noch ein eine Erinnerungsmedaille sowie ein kleines Weihnachtssüßigkeitsgeschenk. Eine tolle Veranstaltung, die allen Kindern und zuschauenden Eltern viel Freude bereitet hat.