23.11.2019 – Seepferdchen-Cup Potsdam

Am 23.11.2019 reisten eine Auswahl unserer Top-8 Sportler/innen im Jahrgang 2012 nach Potsdam zum hochklassig besetzten Wettkampf des Potsdamer SV – dem Seepferdchen-Cup. Hier galt es sich mit den besten Nachwuchsschwimmer der Brandenburger Leistungsstützpunkte und dem gastierenden Verein aus Wittenberg zu behaupten. Darüber hinaus war der Wettkampf für unsere jungen Nachwuchsschwimmer ein besonderes Erlebnis, denn er fand in der neuen Schwimmsporthalle “blu” – auf der großen Schwimmbühne im brandenburgischen Schwimmsport statt. Es konnte also erstmals Wettkampfluft in dieser besonderen Atmosphäre geschnuppert werden. Insgesamt konnten bei 34 Starts 9 Medaillen erschwommen werden, davon 4x Goldmedal-1622523_640und 5x Silber medal-1622529_640+ 28x eine Top-8-Platzierung erreicht werden, die mit einer Urkunde ausgezeichnet wurde! 

Erfolgreichste Starterin des SV Spremberg 1921 e.V. gegen herausragende Konkurrenz in ihrem Jahrgang war abermals Henrijette Kobus (Jg.12), die alleine 3x Platz 1 und 1x Platz 2 in den Einzelstrecken auf ihrem Konto verbuchen konnte. Dazu stellte sie in 00:23,66 über 25 K-B und 00:24,90 über 25 R-B zwei neue Vereinsrekorde (VR) auf. Einen starken Wettkampftag erwischte auch Tom Otto Jannack (Jg.12), der mit 2x Platz 2 auf dem Siegerpodest stand und der darüberhinaus auf allen Einzelstrecken seine persönliche Bestzeit verbessern konnte. Ebenfalls mit einem 2. Platz belohnten sich Alina Warmo (Jg.12) und Marc Barwisch (Jg.12). Ebenfalls tolle Leistungen zeigten Anny Birk (Jg.12), Robin Herzog (Jg.12) und Lucian Gabriel Winkler (Jg.12), die einen Großteil ihrer persönlichen Bestzeiten verbesserten und teilweise nur knapp das Siegerpodest verpassten. Kurzfristig leider krankheitsbedingt ausgefallen ist Gianhu Nguyen (Jg.12), die sich ihren Startplatz durch besondere Leistungen verdient hatte und dazu ebenfalls um die Podestplätze mitgeschwommen wäre.

Wie bereits bekannt sind das persönliche Highlight ihrer Trainer die abschließenden Staffelwettkämpfe – bei diesem Wettkampf wurde im Mixed getrennt nach Jg.2013 und 2012 über 4x Freistilbeine-Rückenbeine-Brust-Rücken geschwommen. In einem herausragenden Rennen und mit mehreren Sekunden Vorsprung auf ihre hochkarätige Konkurrenz gewann die 1. Mannschaft (Tom, Henrijette, Alina, Anny) des SV Spremberg 1921 e.V.  den begehrten Siegerpokal gegen 9 Mannschaften – vor Wittenberg und Schwedt! Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung! Da Gianhu krankheitsbedingt ausfiel, musste unsere 2. Mannschaft (Lucian, Robin, Marc, -) leider disqualifiziert werden. Ein großes Lob an alle Teilnehmer und besondere Glückwünsche an alle Medaillen- und Pokalgewinner!

02.-03.11.2019 – Offene Kurzbahn-Landesmeisterschaften Schwedt

Matilda Winderlich (Jg.09) wird 2-fache Vize-Landesmeisterin über 200 R und 50 R

Der Wettkampfhöhepunkt im 1. Halbjahr der Schwimmsaison 2019/20 fand am vergangenen Wochenende im Schwedter FEB AquariUM vom 02.11.- 03.11.2019 statt – die Offenen Kurzbahnlandesmeisterschaften des Landes Brandenburg. Im topbesetzten Teilnehmerfeld von über 300 Sportlern aus 20 Vereinen der Länder Brandenburg, Mecklenburg Vorpommern und Nordrhein-Westfalen gab auch 4 hochmotivierte Teilnehmer vom Schwimmverein Spremberg 1921 e.V., die in erster Linie Wettkampferfahrung auf der großen Bühne und viele neue persönliche Rekorde sammeln wollten.

 

Einen sensationellen Wettkampf bei ihren ersten Kurzbahnlandesmeisterschaften erlebte Matilda Winderlich (Jg.09). Matilda bestätigte ihre aktuelle schwimmerische Topform und krönte sich sowohl über 200 R, als auch über 50 R zur 2-fachen Vizelandesmeisterin gegen ein starkes Teilnehmerfeld, in dem ihre Konkurrentinnen teilweise bei bundesweiten Wettkämpfen vertreten sind! Herzlichen Glückwunsch, das ist sensationell! Dabei verpasste sie über 100 F mit einem 4. Platz sogar nur knapp das Siegerpodest wobei 13 Konkurrentinnen in ihrem Jahrgang an den Start gingen, schwamm hier aber erstmals mit 01:19,78 unter die magische Grenze von 01:20,00. Über 100 R erreichte Matilda ebenfalls eine Top-10-Platzierung und erkämpfte hier einen 7. Platz. Ebenfalls überaus erfolgreich war ihr Zwillingsbruder Mattheo Winderlich (Jg.09), der sich in all seinen Starts über eine Urkunde freuen konnte, die bis zum 6. Platz vergeben wurden. Mattheo verbesserte seine persönlichen Bestzeiten oftmals über mehrere Sekunden, obwohl der die Wettkampfstrecken größtenteils erst am vergangenen Wochenende geschwommen ist – auch dies ist eine hervorragende Leistung. Auch Levi Richter (Jg.09) kann auf seinen ersten Kurzbahnlandesmeisterschaften mit Stolz zurückblicken, denn auch er erreichte drei Top-10-Platzierungen und über 200 R sogar einen starken 5. Platz. Elena Maxime Möbius (Jg.06) musste sich bei ihren beiden Starts mit einer Vielzahl von etablierten Sportschülern messen und erreichte hier als einzige Top-10-Platzierung einen 6. Platz.

Eine Ehrung für seine hervorragenden Leistungen bei diesen Landesmeisterschaften gebührt Fabian Degen (Jg.07), ein Eigengewächs aus dem Spremberger-Schwimmstall, der über Cottbus nun an der Sportschule in Potsdam trainiert. Fabian krönte sich bei diesem Wettkampf zum 3-fachen Landesmeister mit einem sensationellen Triple, nämlich über die Königsdisziplinen 400 La, 200 La und 100 La. Dem nicht genug wurde er Vize-Landesmeister über 100 R, 200 B und erreicht 3. Plätze über 100 B und 50 B. Wir sagen herzlichen Glückwunsch, Weiter so, Fabian!

Das war ein krönender Jahres-Abschluss 2019 für unsere jungen Nachwuchsschwimmer – ein großes Lob an alle Teilnehmer und besondere Glückwünsche an die beiden Medaillengewinner! Ein abschließendes Danke an die Trainerin C. Koch, sowie den mitgereisten und unterstützenden Eltern. 

 

26.10.2019 – Internationale Offene Kurzbahnmeisterschaften Potsdam

Während die Jüngsten im Schwimmverein Spremberg am 26.10.2019 um die “Lausitzer-Besten-Titel” kämpften, reisten 3 Sportler der LG2 im Jahrgang 2009 nach Potsdam zu den Internationalen Offenen Kurzbahnmeisterschaften. Dieser Wettkampf war nicht nur der letzte Vorbereitungswettkampf vor den diesjährigen Landesmeisterschaften, sondern gleichzeitig Gradmesser zum aktuellen Leistungsstand unserer Spremberger Schwimmer. In einem topbesetzten Teilnehmerfeld von über 250 Sportlern aus Brandenburg, Thüringen, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und sogar Polen konnten 2 Bronzemedaillen medal-1622549_640 erschwommen. Ihren aktuellen Trainingsstand wiesen unsere 3 Sportler ebenfalls eindrucksvoll nach, denn es konnten in 10 von 12 Einzelstarts eine persönliche Bestzeit aufgestellt werden, diese teilweise sogar um mehrere Sekunden verbessert.

In absoluter Topform präsentierte sich Matilda Winderlich (Jg.09), die gleichermaßen die beiden Bronzemedaillen über 100 F und 50 R gewinnen konnte. Hierbei musste sie sich teilweise gegen 10 starke Schwimmerinnen in ihrem Jahrgang durchsetzen. Dem nicht genug erreichte sie in all ihren Starts eine neue persönliche Bestzeit. Knapp der Siegerpodest verpasste Levi Richter (Jg.09), der sich jedoch in 50 B über einen 4. Platz und eine Urkunde freuen konnte. Erfreulicherweise erreichte Levi in seinen weiteren Starts ausschließlich Top-10-Platzierungen. Mattheo Winderlich (Jg.09) startete teilweise über seine Vorbereitungswettkampfstrecken für die bevorstehenden LM und musste sich hier mit starker Konkurrenz in seinem Jahrgang messen. Dennoch erreichte er hier drei Top-10-Platzierungen und holt sich ein positives Wettkampfgefühl mit einigen neuen persönliche Bestzeiten.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern, sowie ihrer Trainerin C. Koch die ihre Sportler an diesem langen Wettkampftag begleitete.

26.10.2019 – Lausitzer Bestenermittlung AK E/F Spremberg

Am 26.10.2019 war der SV Spremberg 1921 e.V. erneut Veranstalter der Lausitzer Bestenermittlung AK E/F in der heimischen Schwimmhalle in Spremberg. Mit insgesamt 105 Sportler/innen aus Cottbus, Finsterwalde, Hoyerswerda, Eisenhüttenstadt und Spremberg war die Teilnehmeranzahl so hoch wie nie zuvor bei diesen Wettkampf. Davon kämpften 28 Spremberger Nachwuchsschwimmer in den Jahrgängen 2013 – 2011 um die begehrten Medaillen, neue persönliche Bestzeiten, sowie einen gegenwärtigen Leistungsstand in den zahlreichen Wettkampfstrecken – und zwar erneut, sehr erfolgreich! Insgesamt konnten 51 Medaillen erschwommen werden, davon 18x Goldmedal-1622523_640, sowie 19x Silber medal-1622529_640 und 14x Bronze medal-1622549_640! Damit war der Schwimmverein Spremberg 1921 e.V. so erfolgreich wie nie zuvor bei diesem Wettkampf und erreichte mit ca. 70% neuen persönlichen Bestzeiten aller Einzelstarter und 3 neuen Vereinsrekorden eine absolute Spitzenleistung.

Mit 5 Siegen bei 5 Starts vergoldete sich erneut Henrijette Kobus (Jg.12) ihren Wettkampftag, wobei sie darüber hinaus über 25 D-B sogar ihren eigenen Vereinsrekord verbesserte. Mit 2x Platz 1 und 2x Platz 2 gewannen Lisa Marie Scholz (Jg.10.), Sophie Drechsler (Jg.10.) mit 1x Platz 1, 2x Platz 2 und 1x Platz 3 und Simon Petrick (Jg.10.) mit 2x Platz 1, 1x Platz 2 und 1x Platz 3 jeweils 4 Medaillen in ihren Einzelstarts. Ebenfalls auf Medaillenjagd waren Marc Barwisch (Jg.12) mit 1x Platz 1 und 2x Platz 2 und Lucian Gabriel Winkler (Jg.12) mit 1x Platz 2 und 2x Platz 3 im starken 2012-er Jahrgang. Marc stellte hierbei sogar einen neuen Vereinsrekord über 25 D-B auf – Herzlichen Glückwunsch! Hinzu kommen die Evelin Feuerfeil (Jg.12) mit 1x Platz 1 und 2x Platz 2, sowie Alina Warmo (Jg.12) mit 2x Platz 2 und 1x Platz , die ebenfalls beide 3 Einzelstartmedaillen erkämpfen konnten. Insgesamt 2-Mal auf dem Siegerpodest standen Victoria Dreisvogt (Jg.11) und Hannes Bränzel (Jg.11) mit jeweils 1x Platz 1 und 2, Clara Möbius (Jg.13) und Laurens Wolf (Jg.11) mit jeweils 1x Platz 1 und 3, Tom Otto Jannack (Jg.12) mit 2x Platz 2, Anny Birk (Jg.12) mit 1x Platz 2 und 1x Platz 3, sowie Hugo Möbius (Jg.11) mit 2x Platz 3.  Laurens erreichte sogar einen neuen Vereinsrekord über 25 B-B. Die Liste der Medaillengewinner komplettieren Augustin Struck (Jg.13), Simon Napiralla (Jg.13) und Gina Joline Bartsch mit 1x Platz 1, Aron Putzler (Jg.13) und Tim Wirth (Jg.13) mit 1x Platz 2, sowie Luna Greta Jannack (Jg.12), Robin Herzog (Jg.12), Hanna Opitz (Jg.13) und Mika Moldenhauer (Jg.12) mit jeweils 1x Platz 3. Oftmals nur knapp am Siegerpodest vorbei schwammen Arein Elosta (Jg.12) in ihrem ersten Wettkampf, Finja Muthke (Jg.12), Gianhu Nguyen (Jg.12) und Thomas Knauer (Jg.10).

Wiedereinmal spannend und stets das persönliche Highlight ihrer Trainer sind die abschließenden Staffelwettkämpfe – bei diesem Wettkampf im Mixed Jg.13-12 und Jg.11-10 über 4x 25F. Hier bestätigten unsere Spremberger Nachwuchsschwimmer in den Jg. 13-12 ihre hervorragende Wettkampfleistung, wobei sich die 1. Mannschaft (Alina, Henrijette, Gianhu und Augustin) den Sieg vor unserer 2. Mannschaft (Clara, Anny, Tom Otto und Marc) auf dem 2. Platz erkämpfen konnte – eine absolute Spitzenleistung! Unsere 1. Mannschaft (Simon, Victoria, Gina Joline und Thomas)  in den Jg.11-10 gewann ebenfalls erfreulicherweise einen 3. Platz gegen starke Konkurrenz der teilnehmenden Vereine. Aufgrund der Vielzahl der Spremberger Teilnehmer, konnten wir insgesamt 6 Staffelmannschaften aufstellen. Ein großes Lob an alle Teilnehmer und besondere Glückwünsche an alle Medaillengewinner!

Ein abschließendes Danke an die Trainerinnen K. Büttner, D. Petrick, N. Möbius und Y. Winderlich, sowie an alle mitwirkende Trainer, Förderer und Unterstützer. Ein herzliches Dankeschön an alle Wettkampfrichter und Helfer an diesem Tag, sowie allen Mamas und Papas, Großeltern und Geschwistern die den Schwimmverein Spremberg unterstützt haben. Das war Klasse! Weiter so !

21.09.2019 – Spatzenschwimmen Fürstenwalde

Am 21.09.2019 war es endlich soweit, der erste Wettkampf der neuen Saison 2019/20 fand für unsere Spremberger Nachwuchsschwimmer beim Spatzenschwimmen in Fürstenwalde statt. Mit geradeeinmal 3 Wochen Wassertraining hieß es sich gegen die Landesleistungsstützpunkte aus Nordbrandenburg zu behaupten, die eigenen Bestzeiten zu jagen und als Mannschaft einen guten Saisonstart zu zeigen. Dies taten unsere 19 Nachwuchsschwimmer in den Jahrgängen 2014-2010 in einer beeindruckenden Art und Weise, wobei wir im Medaillenspiegel des 1. Abschnitts (Jg. 2014-2012) sogar die mit Abstand erfolgreichste Mannschaft wurden – Wow! Hocherfreute Trainer sahen zu, wie ihre topvorbereitenden Schützlinge insgesamt 35 Medaillen aus dem Fürstenwalder Becken fischten, davon 12x Goldmedal-1622523_640, sowie 14x Silber medal-1622529_640 und 9x Bronze medal-1622549_640

Einzige Starterin in ihrem Jahrgang 2014 war Hanna Opitz (Jg.14), die sich dabei nicht nur über 3x Platz 1 freuen konnte, sondern auch eine spitzenmäßige Zeit für ein 5-jähriges Mädchen über 25 K-B  erzielte. In ihren Einzelstarts musste sich Henrijette Kobus (Jg.12) bei diesem Wettkampf knapp ihrer tollen Konkurrentin aus Schwedt über die Beine-Strecken geschlagen geben. Beide Gesamtlagen, die gleichermaßen Trainingsschwerpunkt in den letzten Wochen waren, gewann sie souverän in herausragenden neuen Bestzeiten, wobei sie in 25 F erstmals unter 20 Sekunden schwamm. Mit 2x Platz 1 und 2x Platz 2, sowie mit dem Sieg in der 4x 25m Mädchen-Staffel krönte sich Henrijette zur erfolgreichsten Starterin im 1. Wettkampfabschnitt.

Ebenfalls vier Medaillen in ihren Einzelstarts gewannen Simon Petrick (Jg.10) mit 2x Platz 1 und jeweils 1x Platz 2 und 3, als auch Augustin Struck (Jg.13) mit 1x Platz 1, 2x Platz 2 und 1x Platz 3 und Clara Möbius (Jg.13) mit jeweils 2x Platz 2 und 3. Simon Napiralla (Jg.14) stand bei seinem zweiten Wettkampf dreimal auf dem Siegerpodest und durfte sich über 1x Platz 1 und 2x Platz 2 freuen. Trotz dem sehr hohen Wettkampfniveau im Jahrgang 2012, erkämpften Alina Warmo (Jg.12) 1x Platz 1 und 1x Platz 2 und Marc Barwisch (Jg.12) 2x Platz 2 gegen starke Konkurrenz. Auch Tim Wirth (Jg.13), als neuer Sportler in unserem Team und mit geradeeinmal drei Wochen Schwimmtraining, gewann 2x Platz 3 und zeigte dabei gleichermaßen sein großes schwimmerisches Potenzial. Einzelpodestplätze erreichten dazu Tom Otto Jannack (Jg.12) mit einem 1. Platz, Victoria Dreisvogt (Jg.11) mit 1x Platz 2, sowie Anny Birk (Jg.12) und Janne Löwa (Jg.13) mit jeweils einem 3. Platz. Ebenfalls am Wettkampf teilgenommen und in den Einzelstarts oftmals knapp das begehrte Siegerpodest verpasst haben Gianhu Nguyen (Jg.12), Emma Kowal (Jg.12), Luna Greta Jannack (jg.12), Lucian Gabriel Winkler (Jg.12), Robin Herzog (Jg.12) und Gina Joline Bartsch (Jg.10). 

Spannend wurde es nochmal in den abschließenden 4x 25F Staffelwettkämpfen. Hier bestätigten unsere Mädchen  ihre hervorragende Wettkampfleistung, wobei sich die 1. Mannschaft (Alina, Henrijette, Gianhu und Anny) in einem spektakulären Rennen und einer Spitzenzeit gegen die starken Schwedter-Mädels durchsetzte. Unsere 2. Mannschaft (Luna, Emma, Janne und Clara) freuten sich über den 3. Platz. Unsere Jungen der 1. Mannschaft (Tom, Lucian, Marc, Augustin) absolvierten ebenfalls einen Staffelwettkampf, wie man sich ihn im Schwimmsport nicht besser ausmalen könnte. Mit ca. 8m Rückstand auf den Silberrang ging Tom Otto Jannack auf die letzte Bahn, bevor er regelrecht über die Bahn flog und in einem Herzschlagfinale die Hand eher an der Wand hatte, als die tolle Mannschaft aus Eisenhüttenstadt. Herzlichen Glückwunsch zu diesem hart erkämpften 2. Platz! Ein großes Lob an alle Teilnehmer und besondere Glückwünsche an alle Medaillengewinner! Ein abschließendes Danke an die Trainerinnen K. Büttner und Y. Winderlich, sowie an alle mitwirkende Trainer, Förderer und Unterstützer. Weiter so !

 

SVS 1921 e.V. erfolgreich beim 24h Schwimmen Spremberg

      

Wir gratulieren allen Gewinnern zu ihren hervorragenden Leistungen beim diesjährigen 24h-Schwimmen im Freibad Spremberg. Dazu zählen: Hanna Opitz als jüngste Teilnehmerin (Jg.2014), 1. Platz für Tom Otto Jannack in der AK 7 männlich, 2. Platz für Gina Joline Bartsch in der AK 10 weiblich und ein weitere 1. Platz für Familie Jannack durch Lara Josefine Jannack in der AK 14 weiblich.

Herzlichen Glückwunsch!